Energielagebericht November 2021


 

Die Zeitenergie läuft alles in allem immer noch sehr konträr. Auf der kosmischen Energieebene finden gerade sehr, sehr massive, kräftige und schnelle Einströmungen an Licht, Kraft, Stärke und Transformationsenergien statt. In der subjektiven Dualitätsenergie wird von vielen dagegen derzeit Stillstand, Nichtbewegung, Ausgebremstsein und Gehemmtsein empfunden.

Durch diese gegensätzlich wirkenden Energiedynamiken werden tiefsitzende Emotionalstrukturen in den Fokus gerückt. Diese sind bei den meisten auf einige wenige zentrale Themen reduziert, die sich nun besonders herausstellen. Das erzeugt in der Kollektivenergie ein Gefühl von Anstehen, vor dem nächsten großen Durchbruch.

Die Emotionalthemen sind sehr alt, tiefsitzend und grundlegend. Dabei tauchen häufig Themen wie Ungerechtigkeit, Verletzlichkeit, Widerstand, Aussichtslosigkeit, Hoffnungslosigkeit, Inflexibilität, Unfreiheit, Unachtsamkeit, Aggression und ähnliches auf.

 

Sie sind sehr stark mit den kollektiven Energien verbunden und werden durch Schwankungen des Kollektivs in Schwingung gebracht, aktiviert und aktiv gehalten.

Was in der Grundenergie der Kollektivenergie gerade auch sehr sichtbar ist, ist die Positivität der mentalen Ebene, die teils direkt an der Oberfläche wahrzunehmen ist. Im Gegensatz zu den sonst häufigen Mechanismen, bei denen die Positivität des Geistes viel mehr in der Tiefe wirkt, aber an der Oberfläche von einem mehr oder weniger dicken Mantel der negativeren Muster umgeben ist. Gerade jetzt wirkt diese Grundpositivität sehr nah an der Oberfläche und ist auch viel stabiler in ihrer Wirkung. 

Was nach wie vor immer noch ein Thema ist, ist die Entscheidung zu treffen, auf was und wie stark man seinen Fokus darauf ausrichtet. Essenziell ist es nach wie vor mehr Licht im Alltag zu leben. 

 

Viele erleben gerade auch die Wirkung der Aktivierung und Ausdehnung des 3. Auges. Die meisten Wahrnehmungskanäle sind direkt ans 3. Auge geknüpft und so resultieren daraus derzeit wieder intensive Träume, verändertes Schlafverhalten und Veränderung von Wahrnehmungen.

Neben dem 3. Auge sind auch das Herzchakra und hohe Herzchakra sehr in Bewegung, Es haben auch hier intensive Ausdehnungsprozesse stattgefunden. Im Kontrast zu der Lichtausdehnung zeigen sich dazu auch gleich die Muster, die als nächstes transformiert werden können. Dadurch kommt es wieder einmal zu intensiven Wechseln von deutlicher Wahrnehmung und Unklarheit/ Undeutlichkeit in der Wahrnehmung. Hilfreich ist es hier den Fokus auf Fluss und Leichtigkeit zu halten. Dadurch reduziert sich die Intensität der Wellenbewegung und die Integration der Lichtenergie wird dadurch unterstützt.

 

Lebensübergeordnet sind viele Menschen an einem Punkt, an dem sie Grundschwingungen und -Muster, die über Jahre und Jahrzehnte sehr prägnant waren, erfüllt haben. Jetzt kommen neue Lichtimpulse ins Leben, welche Transformationen von Lebensausrichtungen bewirken. Bei manchen geht damit derzeit auch eine Orientierungslosigkeit einher, nicht zu wissen, was jetzt kommen soll. Dies ist aber ein gutes Zeichen, weil es bedeutet, dass viel Lichtausdehnung stattgefunden hat, die an diesen Wendepunkt geführt hat.

 

Download
Energielagebericht November 2021
2021_11 Energielagebericht .pdf
Adobe Acrobat Dokument 618.3 KB

Meditation für November



Download
Meditation November 2021 Auraübungsabend
HeikoWenigMeditation_November2021.mp3
MP3 Audio Datei 64.3 MB