Energielagebericht April 2019


Zeitenergetisch steht eine sehr positive Integration emotionaler Lichtenergie in der Grundenergie an. 

Dabei werden basierend auf allen übergeordneten Energieebenen, wie Zeitenergie, Erdgitternetzenergie und kosmischer Energie emotionale Spannungen deutlicher an die Oberfläche gebracht. Auf der anderen Seite baut sich die positive Emotionalenergie in einer sehr reinen, klaren stahlenden Weise auf.

Dies bringt im Kontrast Emotionalspannungen alter Art hervor, was sich energetisch vor allem im Herz-, Solarplexus und 2. Chakrabereich zeigt. Unter den Spannungsstrukturen, die sich in Form von energetischen Bändern zwischen den Seitenchakren in diese Bereich manifestiert haben, findet emotionale Kraft- und Lichtausdehnung statt. Dazu zeigen sich sehr, sehr alte Haltemuster, welche Fluss, Ausdehnung und emotionale Entfaltung zurückhalten. 

Das erzeugt in der Gegenreaktionen teilweise das Gefühl von Enge, Gehalten zu sein, Wut, Verzweiflung und Aggression, welche aber wiederum auch Kraft aufbauen um die bandartigen Haltestrukturen zu durchtrennen. 

 

Es hat insgesamt viel mit der Thematik des Erlaubens des Positiven zu tun. Damit hängen oft noch sehr alte Energiemuster zusammen, welche mit selbst auferlegten Verboten und Zurückhaltungen in Verbindung sind. Der daraus resultierende Lichtdruck ist für viele spürbar.

 

Von diesen Prozessen sind insbesondere die Schulterchakren betroffen, in deren Bereich sich Zug, Druck und  Spannung aufbauen. Im Solarplexusbereich und damit körperlich im Bereich des Zwerchfells findet eher ein Zusammenziehen nach innen statt. Im Hüftchakrenbereich ist die Auswirkung meist am wenigsten spürbar, trotzdem sind auch sie meistens betroffen.

 

Die Spannungen zeigen sich im Schulterchakrenbereich in Form vom Gefühl alten Lasten, emotionale Lasten, Verantwortungslasten, Gebundenheitslasten und Versprechungslasten zu tragen. Im Herzchakra wird dadurch die grundsätzliche Ausrichtung nach emotionaler menschlicher Erfüllung intensiviert. 

Dieser Prozess ist ein Bestandteil der Vorbereitung der Integration der bevorstehenden Lichtenergie. Je näher diese kommt oder je intensiver diese aufgebaut wurde, um so mehr Gegenspannung wird oft empfunden. 

Viele erleben hauptsächlich die emotionalen Spannungen und sind sich der reinen Lichtenergie meist nicht wirklich bewusst. Die Spannungen sind eigentlich bei allen sehr alt, diffus und nicht wirklich greifbar, aber sehr spürbar.

Die Transformation beinhaltet eine nächst tiefere Ebene von Grundbefreiung. 

 

All dies geschieht und zeigt sich nur, weil in der Umgebung dieser Chakren sehr sehr reines Licht manifestiert wurde. 

 

Die Bandstrukturen, welche in den Chakren 2-4 wirken können sich auch durch unbewusste Transformationsprozesse lösen, was das Gefühl erzeugt als würde dort ein Gummiband durchtrennt worden sein.

Der nächste Energielagebericht erscheint um den 09.05.2019.

Download
Energielagebericht 04_2019
2019_04Energielagebericht .pdf
Adobe Acrobat Dokument 624.8 KB
Download
Meditation April 2019
2019_04HeikoWenigMeditation.mp3
MP3 Audio Datei 35.1 MB