Energielagebericht Juni 2019


Derzeit wirken im emotionalen Bereich Spannungen, Zerrissenheit, Druck, Leere und Antriebslosigkeit stärker. Dabei werden Ebenen der Erdung nochmals grundsätzlicher in Schwingung versetzt, was zu Dauertransformationen von Feststrukturen in Fluss und Beweglichkeit führt. Dies ist schon ein länger währender Prozess, der wechselnd auf unterschiedlichen Ebenen statt findet (z.B. emotional, spirituell,...). Momentan wirkt er erdend auf die Verbindungen zu übergeordneten Lichtstrukturen. 

 

Dadurch wird die Lichtkraft von Fähigkeiten, Lebenswegentscheidungen, Informationen, Lichtstabilität, innerer Kraft kontinuierlich stärker. Und folglich wird auch der Kontrast zu Feststrukturen deutlicher und damit auch alles was noch nicht Licht ist transformiert. Erstarrte Energien werden in Schwingung versetzt, was die Energien auf sehr übergeordneten Ebenen aufrütteln. Im Zuge dessen finden starke Wellenbewegungen in der Lebenswegenergie, im systemischen Feld, in auf systemische Energie aufbauende Energien, wie z.B. Berufswahl, usw. statt.

 

Die Grundaussage ist nach wie vor, dass alles was fest ist in Fluss gebracht wird. Der Ort dieser Transformationen wechselt Zyklen weise und derzeitig ist dieser in übergeordneten systemischen wie auch Inkarnationsenergien.  

Dadurch ist für viele wieder einmal gefühlt auf einer sehr grundsätzlichen Ebene alles im Wandel. Dabei werden sehr stark die Wertehierarchien überprüft und auch gewandelt. Die positive Ausrichtung darin ist, dass alle Werte die positiv sind hervortreten und die Angst, Verstrickungsbasierten bzw. auf negativen Erinnerungsmustern basierenden Werte nun transformiert werden können.

 

Dieser von Erd- und kosmischer Energie ausgehende Prozess hat starke Auswirkungen auf den 2.-3. Chakrenbereich. In diesem Bereich zirkuliert die Energie sehr stark. Eine andere Ebene ist vom Zwerchfell bis Schlüsselbeinbereich (Herzchakrenbereich). Die Emotionalmuster der beiden Bereiche zirkulieren intensiv oft gegenläufig, in sehr unterschiedlichen Schwingungen und das nicht harmonisch.

Im Herzchakrabereich wirkt bei vielen mehr Ausdehnung und Befreiung, im Solarplexusbereich dagegen wirkt Verspannung, oder auch anderes herum.

Der Auslöser dafür ist die Intensivierung der Kraft und dadurch nimmt die Intensität der emotionalen Empfindung zu. Unterstützend in diesem Prozess ist der Fokus auf Zentriertheit, Mittigkeit, Erdung in Flexibilität und Beweglichkeit.

 

Bei vielen energetisch wirkenden Menschen wird das Hohe Herzchakra vermehrt aktiviert. Dieses fängt teils zu glühen an und wirkt zu einer Intensivierung der Heilkraft auch bis in die Hände wirkt ohne etwas dazu bewusst dazu tun zu müssen.

Die Erdung auf übergeordneten Ebenen (Alpha – Chakra, Hohes Herzchakra, Omega- Chakra) ist für die Integration dieser Lichtausdehnung sehr unterstützt.

Der nächste Energielagebericht erscheint um den 10.07.2019.

Download
Energielagebericht 06_2019
2019_06 Energielagebericht .pdf
Adobe Acrobat Dokument 629.0 KB
Download
Meditation Juni 2019
2019_06HeikoWenigMeditation.mp3
MP3 Audio Datei 28.9 MB